Log in
choose language

** The English version of this site is still under construction and might not work. If it doesn't, switch back to German and let us know about problems.

Vorbemerkung: Zur Sicherheit sind alle Namen (mit Ausnahme des Philippinen-Teils), wenn welche im Text vorkommen, abgeändert.

 Tag 162


Im November endlich mal wieder Fahrrad gefahren. Damit ihr wisst, wer ich überhaupt bin. Ich vor ein paar Monaten.

Ich möchte euch nochmals Danken für euren Support. Vielen vielen Dank für eure Spenden, die mich hier über Wasser halten, und euer Gebet, das unser Dorm über Wasser hält. Wir hatten schon viele, auch schwierige Situationen als Dorm. Aber wir haben einen Gott, der uns durch alles trägt; der uns in allen Schwierigkeiten beiseite steht, uns mit aller Kraft und Weisheit beschenkt, die wir brauchen und uns beschützt auch in gefährlichen Situationen. Ich hatte sogar schon 2 sehr gefährliche Situationen auf der Straße. Und bei einer dieser bin ich froh, dass ich nicht im Pickup unterwegs war, denn unser Van hat deutlich bessere Bremsen. Und ich hatte gerade 4 Kinder und meinen Kollegen Jan im Auto. Ich bin so froh, dass nichts passiert ist und Gott uns, eben nicht nur zu diesem Zeitpunkt, sondern durchgängig an unserer Seite ist. Und mit diesem Gott reden zu können ist ein großes Privileg. (Ich bin der König der Überleitungen.) Mit Dank und Bitte aller Art:

Dank:

- Möglichkeit in der Youth Group der Gemeinde hier mitarbeiten zu dürfen

- Viele neue Freundschaften auch über die Gemeinde

- Wirklich sehr gute Zusammenarbeit mit den Dormparents
Alex und Rebecca

- aktuell: Eine super Woche auf den Philippinen

- ganz aktuell: Erstes Thema, das ich in der Youth Group halten durfte, lief richtig gut [D1]

Bitte:

- folgenden 3 Monate ohne Ferien [B1]

- Freundschaften zu Thais [B]

- Durchhaltevermögen für das Lernen der Thai-Sprache [B2]

[D1] - Ich hab mir lange darüber Gedanken gemacht, wo ich in der Gemeinde mitarbeiten möchte. Mir war relativ schnell klar, dass ich nicht in der Technik einsteigen möchte. Da ich aber schon immer gerne mit Kindern und Jugendlichen zusammen gearbeitet hab, hab ich bei der Youth Group Leitung (sowas wie der Teenykreis) gefragt, ob ich mir das anschauen darf. Und ich durfte. Seit Mitte Oktober bin ich nun dabei sein. Und ich durfte bereits das erste Thema "Was sagt die Bibel zu Armut" halten. Eine unglaubliche Ehre für mich. Und es lief wirklich super.

[B1] - Wir haben eine sehr stressige Zeit vor uns. Die GIS (die Schuke unserer Schüler) hat entschieden, den Ferienplan etwas umzugestalten. Dadurch gibt es bis Anfang April keine Ferien, nur vereinzelte Feiertage. Das wird eine harte Zeit für uns alle, vor allem für die Schüler.
[B2] - Das Lernen der Thai-Sprache bereitet mir viele Probleme. Vor allem, weil ich es nur so selten brauche. Meine Lehrer ermutigen uns zwar immer wieder uns auch ein paar Thai-Freunde zu suchen, doch bis jetzt sieht es da sehr mau aus. Und gerade solche Freunde könnten sehr helfen, die Sprache richtig zu lernen und zu nutzen.

Vielen Dank dafür, dass ihr mich auch im Gebet mitbegleitet.

In diesem Sinne bleibt mir nicht viel zu sagen außer: Ich hoffe, ihr hattet ein schönes uns gesegnetes Weihnachtsfest. Ich wünsche euch einen schönen Winter, der hier fehlt, und einen guten Start in das neue Jahr 2020. Und genauso wie ich meinen Rundbrief begonnen hab, beende ich meinen Rundbrief mit einem älteren Ausdruck. Denn was kann man jemandem mehr wünschen, als dass der einzig Allmächtige an seiner Seite ist? Gott mit euch.

ปัสกาจากเชียงใหม่
PAscal aus Chiang Mai


Hier geht zum vorherigen Teil
Weihnachten auf den Philippinen

 

 

 

 

 



 

Kontakt

siehe Kontaktformular


Auf dem Laufenden bleiben?

Rundbrief: https://thai.six-online.de
Instagram: @donteannaDE

WhatsApp- / Telegram-Gruppe: Nachricht an mich oder meine Schwester


Spendenkonto

siehe Flyer (überall in der Gemeinde verteilt)

 

OMF Deutschland



Am Flensburger Hof 12
35325 Mücke
Deutschland

Tel.: 06400/90055
E-Mail: de@omfmail.com
Internet: www.omf.de

 

Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und ihr werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis ans Ende der Erde

Apostelgeschichte 1:8