Log in
choose language

** The English version of this site is still under construction and might not work. If it doesn't, switch back to German and let us know about problems.

Vorbemerkung: Zur Sicherheit sind alle Namen (mit Ausnahme des Philippinen-Teils), wenn welche im Text vorkommen, abgeändert.

 Tag 162


Eine Elefanten Skulptur. Komplett aus Porzelan. Wir vor dem Patuxay Monument in Vientiane. Ein Zeichen des Friedens aller Nationen. (irgendwie...)

Im letzten Rundbrief hab ich von unserem Visa Trip erzählt, den wir machen mussten. Zu dem Zeitpunkt lag er noch vor uns. Inzwischen liegt er hinter uns, und wir müssen so etwas kein weiteres Mal machen. Und ich bin wirklich froh darüber. Ich habe noch nie so viel Stress gehabt, wie auf der Tour nach Vientiane, die Hauptstadt von Laos.
Unser Plan in Vientiane war: Montag hinfliegen. Dienstagmorgen zur Thai Botschaft und Educational Visum beantragen. Mittwochnachmittag nochmal hin und Visum abholen. Donnerstag nach Hause fliegen. Und zwischendrin ein bisschen in Vientiane umschauen. Und das alles ohne Stress und mit möglichst wenig Problemen. So viel zum Plan. Mein Erlebnis:

Montag: Ich vergesse mein Thai-Handy im Van, das uns vom Flughafen zur Thai-Lao-Grenze gebracht hat.

Dienstag: Wir geben unsere Anträge ab, und die Anträge sind leider nicht vollständig, weil uns unsere Schule ein paar Dokumente vergessen hat mitzugeben. Dazu kam, dass die Botschaft ein kleines Problem damit hatte, dass in den Dokumenten stand, dass wir nicht nur die Thai Sprache studieren, sondern an anderer Stelle auch die Thai Kultur. Wir haben die Dokumente bekommen, und haben ein bisschen mit den Beamten diskutiert. Es hat dann noch funktioniert.

Mittwoch: Wir warten zirka 2 Stunden in der Botschaft. Dann wurde ich zum Interview hereingebeten, um auf ein paar Fragen zu antworten zu können. Und es ist ein wirklich schräges Gefühl, wenn man vor 2 Militärbeamten in Uniform sitzt. Letztendlich hieß es aber nur, dass wir die VisasANM1 an diesem Tag nicht bekommen, und wir am Donnerstag noch einmal kommen müssen, weil unser Antrag weiter geprüft werden muss. Uns wurde nicht einmal gesagt, ob wir Visas überhaupt bekommen.

Donnerstag: also wieder hingehen. Jan und ich bekommen unsere Visas. Amy nicht. Sie wurde noch einmal zum Interview gebeten. Ihr wurde dann zwar gesagt, dass sie ihr Visum mitnehmen kann, aber musste noch warten. Nur mussten wir noch zum Flughafen. Und die Zeit war jetzt schon knapp. Also haben wir gesagt, wenn Amy um 15 Uhr ihr Visum nicht hat, gehen wir und sie kommt nach und bekommt hoffentlich den Flieger noch.
Donnerstag 15:00: Sie hatte ihr Visum immer noch nicht. Also schnappen Jan und ich uns unsere Koffer, die wir schon zur Botschaft mitnehmen mussten, und sind in unser Taxi gestiegen. Als wir gerade losgefahren sind, sieht unser Fahrer, den wir für den ganzen Tag engagiert haben, Amy aus der Botschaft rennen. Sie hat, genau in diesem Moment ihr Visum ausgehändigt bekommen. Eine so knappe Geschichte, und damit auch das coolste aber gleichzeitig auch herausforderndste Erlebnis; nicht nur in diesem Jahr, sondern in meinem gesamten Leben.


Die Straßen von Vientiane. 500.000 Kip. (also etwa 50€) Sicht aus einem Tuk Tuk nah vorne.

VisasANM1: Da ich hier im internationalen, englischsprachigen Arbeitsfeld unterwegs bin, habe ich es mir angewöhnt, auch zur besseren Unterscheidung "Visas" als Pluralform von Visum zu nutzen, da es mit "Visa" (engl.: Einzahl, dt.: Mehrzahl) sonst etwas anstrengend wird. Ich weiß, in einem deutschen Text hat das nichts zu tun; Nehmt es mir bitte nicht böse.


Hier geht zum vorherigen Teil
Weinachten Loy Krathong
Hier geht es zum nächsten Teil
In Thailand essen

 

 

 

 

 



 

Kontakt

siehe Kontaktformular


Auf dem Laufenden bleiben?

Rundbrief: https://thai.six-online.de
Instagram: @donteannaDE

WhatsApp- / Telegram-Gruppe: Nachricht an mich oder meine Schwester


Spendenkonto

siehe Flyer (überall in der Gemeinde verteilt)

 

OMF Deutschland



Am Flensburger Hof 12
35325 Mücke
Deutschland

Tel.: 06400/90055
E-Mail: de@omfmail.com
Internet: www.omf.de

 

Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und ihr werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und in ganz Judäa und Samarien und bis ans Ende der Erde

Apostelgeschichte 1:8